Melissa am anderen Ende der Welt

 
04Juni
2014

Ich verlasse meine Familie und Brisbane..

Hey meine Hübschen!

 

Ich kann's einfach nicht Glauben, aber es ist wahr.. Ich verlasse meine Familie in Australien! Ich bin so traurig drüber, was ich niemals gedacht habe, dass es so sein wird, aber ich hatte eine unglaubliche zeit!

Es war sehr oft auch sehr sehr hart für mich, was meine engsten Freunde und Familie wissen, aber trotz allem hatte ich eine unbeschreibliche und unvergessliche zeit! Ich habe mit ihnen fünf Sommermonate verbracht in einer unglaublichen Stadt. Ich liebe Brisbane!!! Ich hatte unvorstellbare lustige Momente mit den Kindern, habe jede Menge dazu gelernt, habe unglaubliche Australier kennen und lieben gelernt.. Ich könnte gerade wieder weinen! :( Der Abschied war wundervoll, aber extrem traurig.

Jetzt wo ich diesen Text schreibe wird es noch härter und noch härter für mich. Ich liege mit Tränen in den Augen im Bett, weil es schließlich fünf Monate waren. Wir haben so viel zusammen erlebt und ich muss sagen, ich habe eine Super Familie erwischt und mir ging es hier mehr als gut!

Auch der letzte Abend war zu perfekt! Wir waren in dem besten Japanese Restaurant in Brisbane und so waren auch die Preise, aber genau so was das essen! Unbeschreiblich gut! Wir hatten einen Koch am Tisch der vor uns gekocht hat, uns das Essen zu geworfen hat und mit uns den Abend verbracht hatte. Es gab einfach alle japanischen Gerichte. Wir hatten die ganze Karte, was wirklich nicht gelogen ist!! Und es war unglaublich..

 

Ich versuche bald einen zusammenschnitt von Video hoch zu Laden. Aber das sagt noch lang nix wie gut das Essen war! Das beste vom besten!

Danach waren wir an der Promenade mit all den wunderschönen Schiffen, Bars und Restaurants und hatten noch unglaublich viel Spaß zusammen und haben viel gelacht!

 

Nun heißt es Abschied nehmen. Mein Abenteuer geht weiter, schon heute Nacht geht der Flieger! Ich bin unglaublich traurig, aber freue mich auf das neue Abenteuer mit Julieta! Ich habe so viel neues dazu gelernt und bin so viel stärker geworden und Vorallem bleibt ein Teil meines Herzens in Australien.

 

Es ist der letzte Blogeintrag hier.. Wie ihr wisst wird sich nun alles auf unseren gemeinsamen Blog abspielen.

Deshalb bin ich auch ein wenig emotional :(

Bilder und ein Video wird noch folgen.. Das werde ich die Tage bei Möglichkeit hoch laden! Bis bald meine lieben und wenn ihr weiter dabei sein wollt, verfolgt doch den anderen Blog :)

 

Ich drück euch alle ganz fest :*

eure melissa

23Mai
2014

Byron Bay, Nimbin, surfers Paradise.. die letzten Wochenenden!

Hey meine Hübschen..

 

Bin mal wieder zurück am schreiben, mir geht es sehr gut und in zwei Wochen gehts auch endlich wieder weiter mit dem Reisen!

Dann beginnt endlich die Weltreise mit meiner Lieben Julieta..

Wir fliegen am 05. Juni nach Melbourne und bleiben da zehn Tage circa und fliegen dann nach Sydney und fliegen dann am 18. nach Fiji, sprich da verlasse ich dann mein geliebtes Australien :(

Trotz allem freue ich mich riesig, wenn es endlich los geht und ich Brisbane auch mit kleinen Tränen verlassen werde! Brisbane ist einfach mein Zuhause in Australien geworden und ein Teil meines Herzes bleibt hier!

 

Nun ja.. Julieta und ich werden nicht mehr wirklich groß Beiträge bzw Blogs schreiben, sondern verlegen alles auf ihren Blog und machen daraus einen Videoblog wo ihr per Video regelmässig was von uns hört und wir euch überall versuchen mitzunehmen!

 

Hier ist ein kleines Video der letzten Wochenenden mit einigen Bildern und paar kleine Videos.. Wir werden aber den Videoblog dann mit einer anständigen Video Action Cam machen, damit die Quali auch sehr gut ist und wir euch überall mit hin nehmen können..

Das nächste Video wird denke ich kommen, wenn wir Sydney verlassen und nach Fiji für 10 Tage fliegen!

 

Bis dahin schaut euch das kleine dumme Video von uns zwei Mongolinos rein haha..

 

 

Haben euch alle lieb und drücken euch ganz fest :*

04Mai
2014

Planänderung ❤️

Hey meine Lieben!
 Es wird wieder Zeit was von mir zu hören. Ist ja nun schon paar Wochen her und in den paar Wochen hat sich auch einiges geändert...
 
 Noch immer bin ich am arbeiten in Brisbane in meiner australischen Familie. Abeeeeer am 05. Juni heißt es Goodbye und auf Wiedersehen. Fünf Monate voller Arbeit sind dann vorrüber und es geht weiter!
 
 Leider bin ich dann nicht mehr lange in Australien, da ich mit Julieta nach Fiji, Amerika und nach Island gehen werde.
 
 Ich weiß viele fragen sich jetzt bestimmt hä, aber es hat sich so einiges geändert und mich reizt es einfach zu sehr die Welt zu sehen und nach 8 Monaten Australien wirklich mal was anderes zu sehen, auch wenn Australien wirklich unglaublich atemberaubend ist und ich die Zeit meines Lebens gerade erlebe. Aber es geht ja weiter und zwar eine kleine Weltreise mit meiner lieben Julieta! :)
 
 Zurück in Deutschland werde ich ab dem 01. Dezember in Freiburg zur Schule gehen und meinen geprüften Wirtschaftsfachwirt machen damit ich irgendwann mal die Welt regieren kann! Haha Spaß :D
 Und da ich noch so einiges zu klären, organisieren und zu arbeiten habe (da die Schule in Freiburg Arsch teuer ist!) werde ich schon, hört zu, am 15. August zurück sein!!! :)))
 Ich weiß es sind zwei Monate früher wie geplant, aber halb so schlimm :)
 
 15. August 2014 lande ich um 21.30 Uhr in Frankfurt und bin zurück im Sommer in Deutschland.
 Ich kann es kaum erwarten alle wieder zu sehen. Meine ganzen Lieben die ich unglaublich vermisse, aber trotzdem Australien mit Tränen verlassen werde! :(
 Ich werde aber mit einem Second Visa zurück kommen, dass ich durch die Familie bekomme, da die Farmen haben. :)
 
 Der Plan sieht nun so aus und steht auch bereits fest und wurde bereits gebucht:
 
 18. Juni Sydney nach Fiji
 29. Juni Fiji nach Los Angeles
 20. Juli Los Angeles nach New York
 11. August NY nach Reykjavik in Island
 15. August Reykjavik nach Frankfurt
 
 Julieta und ich bereisen die West sowie die Ostküste in Amerika mit den unglaublichen Orten wie los Angeles, Las Vegas, Grand Canyon, Sacramento, San Francisco, Seattle, Vancouver, New York, Washington, Mont Real, Miami, Niagaras falls innerhalb sechs Wochen! ❤️ wuhuuuuuu

23April
2014

Osterurlaub mit meiner australischen Familie - Fingal Head & Brunswick

Hey meine Lieben,

zurück aus dem Osterurlaub mit meiner australischen Familie zurück in Brisbane..

Die Kinder hatten zwei Wochen Osterferien und wir sind mit der Familie eine Woche über Ostern in ein Ferienhaus ans Meer gefahren und haben dort vier Tage mit einer anderen Familie verbracht. 

Es war echt ein kleiner aber wunderschöner Ort. Das Meer war einfach nur atemberaubend und wir hatten eine super schöne Zeit. :)

Ich habe nicht groß arbeiten müssen, da alle geholfen und mich unterstützt haben :)

 

Wir waren so gut wie jeden Tag am Strand und haben die Zeit zusammen genossen, nach vier Tagen Fingal Head am Dreamtime Beach sind wir weitere vier Tage nach Brunswick Campen gegangen. Zelten! 

Unser Platz am Campingplatz hatte den besten Spot. Wir hatten unsere Zelte direkt am Strand an einem großen Fluss der direkt ins Meer führt. Da sich dort die ganzen Meerestiere aufhalten war es eine Hochburg von Angler! Wir waren jeden Tag angeln, aber haben leider nur komische und nicht essbare Fische geangelt. Bzw wir wussten nicht, ob man die Essen kann, da sie alle ein wenig unnormal aussahen :D

Ostern ist in Australien so ziemlich gleich wie in Deutschland, nur meine Familie hatte sich nicht dran gehalten am Freitag kein Fisch zu essen, so war ich die einzige, die kein Fleisch gegessen hatte am Freitag :D

Auch der deutsche Osterhase hat die Kinder besucht, und Geschenke vorbei gebracht haha :D

Wir waren so gut wie jeden Tag aus zum Essen und am Samstag und Sonntag waren wir als VIP am Blue Festival in Byron Bay.

Ich habe leider vom Festival nicht viel mitbekommen, da ich die Zeit mit dem kleinen dort vebracht habe, und die Eltern das Festival genossen haben, was ich aber nicht wirklich schlimm fand :) wir hatten viel Spaß und der kleine ist Zucker, wenn ich mit ihm alleine bin!

 

 

Am Wochenende geht es endlich wieder mit meiner Lieben Julieta weg von Brisbane. Wir fahren mit ihrem Campervan wieder die Küste runter. Dieses mal nach Surfers Paradise und Yamba. In Yamba wird dann surfen gelernt :)

Und Morgen ist Halbzeit und ich bin seit Sechs Monaten weg von Zuhause. Sooooooo krass wie die Zeit vergeht. Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern, als ich Deutschland verlassen habe und nach Australien geflogen bin. Ich habe hier echt eine großartige und unvergessliche Zeit und es ist und wird die Beste Zeit meines Lebens sein! 

 

Knutsch euch alle meine Lieben! :*

08April
2014

Byron Bay

Hey meine Hübschen!

Am Wochenende war ich mit Julieta, die nun auch als Nanny in Brisbane arbeitet, übers Wochenende in Byron Bay.
WIR LIEBEN BYRON BAY!!!

Wer nicht weiß wer Julieta ist, sie ist meine Schwester, nein mein Zwilling! Nein Spaß.. Sie ist eine sehr gute Freundin aus Deutschland, die ihre Weltreise gerade macht!
Aber warum wir Schwestern sagen, ist der Grund, dass selbst wir hier in Australien gefragt werden, ob wir Schwestern oder Zwillinge sind! :)))




Am Freitag Abend bin ich zu ihr gefahren, ans andere Ende von Brisbane.
Habe bei ihr übernachtet, weil wir von ihr aus am Morgen nach Byron fahren wollten.
Nach Stunden langen quatschen waren wir um halb eins im Bett und wurden morgens bereits um sechs von einem Geschrei von Julietas Host Sohn geweckt! :D

Um Acht sind wir nach Byron gefahren.
Nach zwei Stunden Fahrt ins andere Bundesland und durch die neue Zeitzone sind wir in Byron angekommen.




Angekommen aufn Camping Platz wollten wir einchecken, wo ich dann bemerkte meine ID vergessen zu haben. Ich hatte nix dabei, kein Ausweis, kein Reisepass und auch kein Führerschein.
Aber wie sich herausstellte hatte ich einfach über das ganze Wochenende mehr als Glück..

Im Camping Platz musste ich meine ID hinterlegen, was aber dann doch ohne klappte, da ich ja keine dabei hatte.

Im Tattoo Studio kam ich auch mit Glück durch und hab mir ein Tattoo stechen lassen können.

Und auch im Club kam ich ohne Ausweis rein.

Man muss sagen Australien ist mehr als streng was die ID angeht! Sehr streng! Ich hatte so ein Glück das Wochenende das ich überall mich ohne ID durch mogeln konnte.


Wir verbrachten unsere Zeit am Strand, sind aus gewesen und am Sonntag im Tattoo Studio, in dem Julieta und ich uns ein Tattoo gestochen haben und waren auf dem Cape Lighthouse von Byron.

Was nun klar ist, wir lieben Byron. Eine Surfer Stadt, mit vielen vielen Hippies. Liegt wohl dran, dass Nimbin nicht viel weiter entfernt ist.
Nimbin stelle ich euch in den kommenden Wochen vor, wenn Julieta und ich am Wochenende hin fahren. :)

Hier sieht ihr noch Bilder unseres Wochenende...


 




Danke Schwester für dieses Wochenende mit dir. Freue mich schon aufs nächste! ❤️

30März
2014

Hervey Bay • Rainbow Beach • Fraser Island • Noosa • Back in Brisbane

Tut mir leid, dass ihr so lange von mir nichts gehört habt, aber ich war an paar Orten, wo ich kein Empfang hatte bzw total überteuert hier in Australien ist!
 Naja zurück zum wesentlichen..
 Wie ihr seht war ich in Hervey Bay, Rainbow Beach, Noosa und auf Fraser Island!
 Jetzt bin ich auch schon wieder zurück in Brisbane und werde ab morgen wieder arbeiten!
 Die 16 Tage gingen so verdammt schnell um, aber ich habe jeden Tag auch einen anderen wundervollen Ort erlebt!
 In Hervey Bay war ich nur ein Tag, da es nicht viel zu sehen gibt, aber ich trotzdem ein Stop dort einlegen wollte, da auch der Strand verdammt schön ist! Nach 12h Busfahrt bin ich morgens um 6 in Hervey Bay angekommen. Leider hat mein Hostel kein Shuttle um diese Uhrzeit somit ich mit dem Taxi fahren musste! :( 25 verdammte Dollar für sieben Kilometer. Eigentlich nicht viel, aber für mich so wahnsinnig viel. Das ist eine Nacht überleben im Hostel -.-
 
 Angekommen im hostel musste ich noch eine Stunde vor verschlossenen Türen warten, da die Rezeption erst um 07.30 Uhr öffnete.
 Um 12 durfte ich auch erst einchecken. In der Zwischenzeit war ich Duschen, frühstücken und kleine Schildkröten füttern :))
 Die Schildkröten Leben in einem kleinen See neben dem Pool und ich wurde vom hostel gefragt ob ich sie nicht füttern möchte :)
 Klar warum nicht! :)
 
 
 Den Tag habe ich dann am Strand und auf dem Fahrrad verbracht. Habe mir ein Fahrrad ausgeliehen und bin herum Gefahren, am
 Strand und bin im botanischen Garten gewesen.
 
 
 


 
 
 
 
 Am nächsten morgen zur gleichen zeit wie ich auch angekommen bin am Tag zuvor musste ich das hostel wieder verlassen und auf dem Bus! Was das hieß war klar.. Ein Taxi zu nehmen zur Busstation, das wieder 25 verdammte Dollar kostete. Leider! -.-
 
 Nach zwei Stunden Fahrt bin ich in Rainbow Beach angekommen.
 Kleine verlassene Stadt bzw Dorf mit einem Wunder Wunder wundervollen Strand. Von dort aus ging ich dann auch nach einer Nacht auf die Frazer Island.
 
 
 
 


 
 
 Auf den Frazer Island verbrachte ich 3 Tage und 2 Nächte in einem total schönen Urlaubs Resort mit Buffet den ganzen Tag und Pool! Wie im Urlaub eben. Yummmmmm :))
 
 Aber das Wetter hatte mich mal wieder eingeholt und wir hatten durchgehend Regen! Wie auch schon auf den whitsundays war nun das Wetter echt enttäuschend.
 Jetzt geh ich ein einziges mal in meinem leben an diese Orte und mache große Touren die 800$ kosten und dann regnet es nur. Enttäuscht mich echt sehr.
 
 Naja ab gesehen davon, hatte ich witzige und unvergessliche drei Tage. Ich habe total nette Leute aus England und Dänemark kennen gelernt mit denen ich extrem viel Spaß hatte und auch die zeit mit ihnen verbracht hatte.
 Normalerweise zeltet man auf Fraser Island, aber meine Tour war in einem Resort und jede Gruppe wurde gesplittet und man hat in einem Ferienhaus geschlafen. Was auch total schön war, da alle zusammen saßen konnte und man total viel Spaß hatte haha..
 
 Auch haben wir auf der Tour sehr große Schlange auf dem weg begegnet, einige hatten so sehr Angst den Weg zu überqueren, dass sie in Tränen aus brachen. Klar es ist schon beängstigend an der Schlange vorbei zu laufen die nur ein halben Meter von dir entfernt ist und man nicht weiß, was es für eine Schlange ist und weil man alleine auf sich gestellt ist und wenn etwas passiert wäre keiner da wäre, der auf die schnelle helfen könnte. Und da ja eh alles giftig in Australien ist weiß man nie!
 
 Fraser Island ist wunderschön und es gibt so viel zu sehen. Von Sand Wüste über Regenwald bis hin zu wunderschönen Stränden und Seen und Creeks.
 
 Nach drei Tagen voller schönen Plätze auf Fraser Island und viel viel regen und viel viel essen und viel viel Alkohol war dann auch schon Fraser Island vorüber und es ging zurück ins hostel!
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch dingos gab es dort, wovor ich echt Respekt habe! Überall auf der Insel steht, dass man essen nicht rum liegen lassen darf und am Strand ja kein essen dabei haben soll, da dingos dich und das essen dann angreifen. Sind zum vorstellen, Wölfe bzw Hunde, die auf einer Insel leben ohne Futter oder ähnliches, und momentan sind sie sehr sehr aggressiv. 

Leider hatte mir eine Engländerin aus dem Zimmer erzählt, dass einem Pärchen was ganz schlimmes passiert ist, und zwar, nach einem Streit zwischen dem Pärchen, hat der Junge am Strand geschlafen und in der Nacht wurde er von dingos angegriffen und das Gesicht zerfleischt. :( 

und genau deshalb sagt dir jeder von der Crew oder Menschen die die touren leiten, niemals alleine unterwegs sein, sonst sehen dich die dingos als beute! Hart aber wahr! 

 

 

 

 
 Ich bin wieder für eine Nacht in Rainbow beach gewesen, und am nächsten morgen nach Noosa gefahren. Nach zwei Stunden Busfahrt in der früh angekommen in Noosa ging es direkt ins hostel..
 
 Ich mag Noosa total! Das hostel liegt direkt am Strand und die Leute sind einfach so unglaublich nett und offen. Es ist ein typischer Urlaubs und Surfer Ort. Alle total lässig und Braun gebrannt! Haha :)
 
 Ich habe meine Zeit am Strand verbracht und das Wetter genossen, was ja die letzten Tage nicht so toll war! Am Samstag in der früh bin ich aber mit dem Bus auf ein Markt Gefahren. Es soll wohl der größte Markt Australiens sein. Du findest dort alles.. Von frischen Früchten und Gemüsen bis hin zu Kleidung, Spielzeug, Architektur, Medizin und viel viel mehr!
 Es war ein Hippie markt. Alle total cool und natürlich drauf. Alle Produkte aus Handarbeit und alle Menschen, wie im ganzen Australien, offen und herzlich!
 Das feeling war unglaublich und es gab an jeder Ecke kleine Künstler und Bands und nachwuchstalente! :)
 
 Ich habe eigentlich nur frisches Obst gekauft und mir einen Mega Smoothie gegönnt. Den besten, den ich bisher getrunken habe. Trotzdem hab ich drei Stunden auf dem Markt verbracht. Mittags ging es zurück an Strand, bis mal wieder regen auf zog und ich zurück ins hostel bin. 

 

 

 


 
 
 
 
 
 
 
 
 Das war's auch leider schon von 16 Tagen Urlaub.. Jetzt bin ich auf dem weg zurück nach Brisbane! Die Familie und das arbeiten erwartet mich wieder!
 Aber in neun Wochen ist Schluss mit arbeiten und dann geht's endlich weiter Richtung Sydney und Melbourne und ins Outback sowie Ende Juli nach Bali :))) darauf freu ich mich so sehr :)))
 
 Bis bald meine Lieben.
 xoxo
 
 

23März
2014

Whithaven Beach • Sailing Tour

 

Angekommen in airlie beach war ich erst mal enttäuscht von dem was ich sah und das was ich erwartet habe! Alle wirklich alle haben über airlie geschwärmt und dass man da total gut feiern gehen kann und und und..

Dabei war Airlie nur eine Hauptstraße an der Strandpromenade. Ein kleiner Abklatsch von cairns würde ich behaupten, da auch überall Touren angeboten worden sind und genauso alle Läden die typischen surfer und Wassersport marken waren! 

Überall deutsche. Wirklich überall. Schlimmer wie am Ballermann in Mallorca :D

Ich bin nach 11 Stunden Busfahrt dann auch endlich angekommen im hostel, da wir 3h einen stop in townsville hatten, weil der Bus ausgefallen ist und wir auf den nächsten Bus von brisbane warten mussten. Also hieß es anfangs einer Stunde warten, aber aus einer Stunde wurden am Ende drei und ich kann um halb neun abends an! Nicht so fein den ganzen Tag in der Hitze zu sitzen und dann noch so lang Bus zu fahren. Aber das ist nun mal australien! 

 

Angekommen en im Hostel ging ich sofort unter die Dusche und hab mich fertig gemacht, weil ich mit Julietta verabredet war, die auch zu dem Zeitpunkt in Airlie beach war. Wer sie nicht kennt, sie ist meine Schwester! Nein Spaß. 

Wir haben lange zusammen im Barcode gearbeitet und wir wurden immer als Schwestern verwechselt und nach dem 1009 mal haben wir einfach behauptet ja wir wären Schwestern haha!

Ein paar Bierchen und goon später hat sie mir airlie bei Nacht gezeigt und wir haben über Stunden hinweg gequatscht.

Irgendwann sind wir dann doch in ner "Disco" gelandet.  

Haha Disco kann man das nicht nennen! Die nachtschicht in steinen in klein! :D Eigentlich viel viel schlimmer. Alle waren in ihrer eigenen Traumwelt und so haben sie auch getanzt und du bewegt. Auf dem Heimweg waren wir noch im Mc donalds hihi und haben zwei nervige Australier kennen gelernt. :D 

Am nächsten Tag hatte ich nicht viel gemacht, außer ein zu checken beim boot und bisschen in airlie Bummeln gewesen. 

Leider war nicht sehr gutes Wetter.. So auch leider auf der whitsundays Tour :( Sturm über Sturm und durchgehendes Regen über die zwei Tage auf dem Meer! Aber unsere Gruppe und die Crew hatte das neue raus gemacht und wir hatten trotz allem sehr geile zwei Tage! 

Aus einer Boots Tour mit bräunen hieß es halt dann Sailing Tour im Sturm :) mir hatte es unglaublich viel Spaß gemacht, auch wenn ich ein kurzen Moment viel Angst hatte im Sturm, dass wir in den Wellen umkippen. Aber die Crew hatte alles unter Kontrolle!

Es waren mal wieder total viele deutsche an Board aber so auch Schweden. Also hab ich mich mlt dem Schweden zusammen geschweißt und hatten geile Nächte zusammen :D

 

es war einfach unglaublich.  Und hier seht ihr ein paar Bilder zu.. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

S A I L I N G   D A Y S 

 

 

 

 

 

 

18März
2014

Mission Beach • mein Skydive

Hey meine Lieben!

Heute ist Montag und mittlerweile sind schon vier meiner Tage im Urlaub vergangen. Die zeit raaaaaast! Ich kann die Beiträge leider noch nicht veröffentlichen, weil ich kein Internet habe momentan, aber wenn ihr es liest, dann wisst ihr ich habe wieder Internet! Haha..

Zwei Tage Mission beach waren perfekt. Nicht länger aber auch nicht kürzer. Anfangs dachte ich mir, hm wo bin ich hier gelandet, hier ist nix und außer mir ist nur ein weiterer Backpacker ausgestiegen, aber dafür viele ein! :D

 

Nun ja.. Sonntag: Angekommen in Mission Beach nach zweistündiger Fahrt von Cairns aus. Recht früh am morgen, so konnte ich auch noch nicht einchecken im hostel, da man das erst ab 14 Uhr kann! Aber es war halb so schlimm. Die Rezeption hatte mir gesagt, dass alle zwei Wochen am Sonntag ein Markt hier in Mission beach wäre und ich den unbedingt besuchen sollte. Also stellte ich mein backpack ab, der mittlerweile nur noch 17 Kilo Gewicht hat wuhuuu :D umgezogen und dann mein Zeug gepackt für Strand und Markt! Der Markt und der zweite Eindruck von Mission beach hat mir aber dann total gefallen. Ein Super süßes kleines Örtchen, mit super caffees und Restaurants! Wenn man feiern möchte dann ist man hier falsch, aber zum entspannen und runter kommen perfekt. Also zurück zum Markt.. Es war ein internationaler Markt, aber auch ein Bauernmarkt! Es war so wunderschön, da alles angeboten wurde. Von frischen Früchten und Gemüse, Gerichte aller Länder bis hin zu kleinen Ständen mit Flohmarkt Artikeln, aber auch total frische Dinge wie Honig und organische Produkte! Mir hat es total gut gefallen und die Stimmung war einzigartig. Es war alles total süß her gerichtet und die Menschen auf dem Markt waren auch total lieb und herzlich. Ich habe mir dort ein Buch gekauft, Passionsfrüchte und ein Ananas Smoothie :) yummi :)) Der Mann von den Passionsfrüchten war total süß. Es war ein wirklich wirklich alter Mann. Wirklich sehr alt! Und wie die Australier eben so sind, offen und herzlich, hat er mir erst mal Geschichten von seinen Kindern erzählt und seiner Frau, die normalerweise den Markt leitet. Aber sie leider verstorben ist. Am Ende des Marktes, der eigentlich total klein und übersichtlich war, aber trotzdem alles beeinhaltete, kam ich am Strand an! WOW! Genauso ein unbeschreiblicher Eindruck wie dieser am Cape Tripulation in Cairns! Es ist einfach unfassbar wie toll die Strände und Orte in Australien sind! Ich hab bisher noch nicht viel gesehen in Australien, und es haut mich einfach um! Bilder sind momentan nur auf Facebook zu sehen, werde sie aber sobald ich zurück in Brisbane bin, auch hier hochladen! :)

 

Am Strand bin ich dann erst mal spazieren gehen! Den so gut wie ganzen Strand entlang, in wenigen Stunden. Es war so entspannend und wunderschön, dass ich einfach nur am verlassenen Strand spazieren gegangen bin. Gegen Mittag bin ich dann zurück ins Hostel, weil es doch sehr heiß war. Dort habe ich dann erst mal mich eingerichtet im Zimmer, umgezogen und ein kleines Schläfchen gemacht hihi! Gegen spätnachmittags bin ich dann noch in den Supermarkt gegangen, der eigentlich aber mehr oder weniger ein Tante Emma Laden ist, weil der große Supermarkt hier sonntags geschlossen hatte und ich aber doch was zu Abendessen brauchte! Und da nicht viel zu machen ist in Mission beach, bin ich abends zurück an Strand um den Sonnenuntergang anzuschauen! Wunderschön einfach nur zu zu schauen wie die Sonne unter geht in einem Paradies und dabei noch Musik! :) Am Abend war dann nicht mehr viel zu tun. Ich hab gemütlich gegessen und mit paar anderen Filme geschaut. Dieses Hostel hier hat ein großes Wohnzimmer mit großen Fernseher, wahrscheinlich aus dem Grund, weil man eh nicht viel in Mission beach unternehmen kann! :D

 

Montag: Skydive Tag!!

Ich war so aufgeregt wie schon lange nicht mehr, weil ich einfach nicht wusste was mich erwartet! Angst hatte ich nicht, weil Tausende vor mir das bereits schon getan haben, und Skydive Australien Nummer eins der Skydives ist. Ich wurde um 12.30 Uhr in meinem Hostel abgeholt und dann sind wir zu dem Strand Gefahren, wo wir auch beim Skydive landen. Dort war ein Strandhaus, mit einem großen BBQ und vielen vielen vielen weiteren Backpacker! Zu erst mussten wir viiiiiiel Büro kram ausfüllen. Ist man gesund, nimmt man irgendwelche Medikamente, und die normalen fragen wie, hast du schonmal skydive gemacht bzw wann war dein letzter Dive! Nach all dem Büro Zeug hieß es warten und nochmal warten. Leider war ich in der letzten Gruppe, zufällig nur deutsche in dieser Gruppe! Und auch die letzte Gruppe die den skydive für den Tag gemacht hatte! Gegen vier Uhr und vier Stunden warten waren wir an der Reihe. Ich hatte mein skydive mit Video, deshalb wurde im Vorhinein schon gedreht. Also runter gegangen, die Spring Kleidung angezogen und dann wurde ein kleiner Schnitt gedreht. Ich hatte echt ein Super Typ der mit mir gesprungen ist. Er war echt cool und das Video ist einfach mehr als gelungen. Ja klar mein Gesicht ist durch den Wind bisschen verstellt, aber sonst liebe ich es! :D Als wir dann bereit waren ging es in den Bus zum Flughafen. Im Bus war Super Stimmung, da auch einfach das Team vom Skydive spitze ist. Man merkt einfach, dass sie ihren Job lieben, aber den muss man auch lieben' hehe. Am Flugplatz angekommen wurde es dann schon ernster! Begleitet wurde ich die ganze zeit von dem Typ mit dem ich gesprungen bin und der Kamera! Als ab ins Flugzeug, unbequemste Stellung überhaupt einnehmen und dann ging's los. 14.000 Meter ging es in die Höhe. Der höchste Skydive überhaupt. Wir hatten so ein geniales Wetter, keine Wolke am Himmel und klare Sicht! Absolut geiles Wetter. Man konnte über das ganze Land schauen, aufs Meer, auf das Great Barrier Reef, auf all die Inseln und einfach auf den wunderschönen Strand! Ich bin die dritte gewesen, die gesprungen ist aus dem Flugzeug. Der Moment als wir an der Sprung Kante saßen war einfach mehr als krass. Mein Herz ist erst mal in die Hose gerutscht! Aber dann der freie fall war unbeschreiblich. Der Wind war eiskalt aber vor lauter Adrenalin war dir heiß. Ich kann es einfach nicht beschreiben, aber es war traumhaft gigantisch. Nach dem freien Fall wurde der Fallschirm geöffnet und du konntest in Ruhe über das Land sehen. Atemberaubend sag ich dazu nur!! Ich versuche so schnell wie möglich das Video hoch zu Laden, damit ihr seht was ich meine! Gelandet sind wir am Strand. Ich konnte es einfach nicht fassen und das Gefühl war unglaublich! :D Ich hatte Tränen in den Augen. Abartig!! Danach ging es zurück ins Beach Haus und dann brauchte ich erst mal was süßes zu trinken haha! Kurz aufs Video gewartet, sich noch mit dem Sprung Team unterhaltet und ein treffen in der Bar aus gemacht :D Ja so viel ist heute passiert! Es ist einfach atemberaubend. Klar es ist Mega Mega teuer, aber es lohnt sich! Wenn ihr die Gelegenheit irgendwann habt, tut es!!!

Jetzt bin ich auf dem weg nach Arlie beach. Der nächste Stopp! 8h Fährt steht nun vor mir! :(

 

Ihr werdet von mir hören. Bis bald meine Lieben! :**

15März
2014

Cairns • Cape Tribulation

Hey meine Lieben!
 Am Freitag ging es endlich in der früh für mich los! Endlich Urlaub und mal wieder abspannen und die schönen orte von Australien sehen.
 Ich bin von Brisbane nach Cairns geflogen und dann auch direkt ins hostel vom Flughafen aus gefahren! Da ich schonmal eine Woche in cairns war, kannte ich bereits cairns schon. Am Mittag hab ich mich mit einer Freundin getroffen, die ich an Silvester kennen gelernt habe und waren in der Stadt bisschen bummeln und
Sushi essen und abends dann feiern! Zuerst waren wir bei ihr in der Wohnung vor trinken, da sie ein Share House haben, da die mit denen sie wohnt in cairns länger arbeiten! Darunter war auch ein deutscher aus Lörrach, der bei meinem Papa Fußball spielt. So klein ist die Welt :D
 
 

 

 

Viel zu viel Alkohol floss mal wieder und es ging einfach zu lang. :D so lang dass ich dann im
 Endeffekt nur drei Stunden Schlaf hatte, weil ich ja morgens um sechs wieder raus musste und die Cape Tribulation Tour machen zu können.


 Im Bus hatte ich mich dann erst mal schön übergeben bei dem Fahrer seiner Fahrkünste und natürlich der Alkohol im Blut vom Abend zuvor ;D

 

 Aber trotz allem war die Tour wunderschön! Wir sind nach Port Douglas Gefahren, dass bekannt ist für Flitterwochen, weil es da einfach wunderschön ist. Haben dort eine Pause gemacht und etwas gefrühstückt. Sind dann in die Berge gefahren und Wasserfälle angeschaut. Danach sind wir in den Regenwald Gefahren und haben dort alles angeschaut und haben eine Flusstour gemacht um Krokodile an zu schauen! :) wie im Jungle war dieser Wald. Wunderschön! von Baby Krokodilen bis hin zu Riesen 4 meter Krokodilen gab es alles zu sehen! :)
 
 Danach waren wir am Traum Traum Trauuuuuum Strand. Der schönste Strand den ich eh und je gesehen habe. Total verlassen und einfach wunderschön. :)


 
 Abends ging's dann zurück ins hostel! Ich bin auch gleich Duschen und essen gegangen und dann direkt ins Bett um acht :D
 Ich hatte einfach einen totalen Hang-over :D
 
 Heute geht es nach Mission beach! Bin gerade auf dem weg dort hin..
 
 Ihr wird von mir hören!
 
 Fühlt euch gedrückt. Eure
 Melissa :*

10März
2014

Tag 137 meiner Reise

Hey meine Lieben! In der letzten Woche ist nicht viel passiert. Unter der Woche arbeiten und am Wochenende war ich mit einigen anderen Mädels am Beach feiern. Es war ein mega gelungener Abend. Australier sind einfach die lustigsten Menschen überhaupt und du wirst gefeiert und bekommst die Getränke umsonst im Club wenn du der Fahrer bist! Noch nie gehört, aber ist wohl so! :D Heute heißt es los gehts, auf gehts Backpack packen! Am Freitag in der früh Fliege ich nach cairns und reise endlich mal wieder :) es steht so viel auf dem Plan, kann's kaum erwarten! :)))) Cape Tripulation, Mission beach, skydive, Airlie Beach, whitsundays, Rainbow beach, Hervey Bay, Fraser Island, Noosa! Wäsche mal wieder schön gründlich Waschen mit Weichspüler und alles was dazu gehört und dann die hälfte meiner Sachen packen! Wuhuuuuu :) Ab Freitag versuche ich ganz viele Blogs zu schreiben. Sobald ich Internet habe, was wahrscheinlich schwierig wird, aber ich die Blogs auf jeden Fall schreibe mit allem drum und dran jeden Tag, und dann veröffentliche sobald ich Internet habe!! Seid gespannt! Ich freu mich riesig!! Liebste Grüße zu euch! Eure Melissa :****
Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.